Zitierlink: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/9913
Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat
Multispecies Communities_Navigationen_1_2021.pdf12.46 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Dokumentart: Periodical Part
Titel: Multispecies Communities
AutorInn(en): 
Institut: Fakultät I Philosophische Fakultät 
Schlagwörter: Multispecies, Posthumanismus, Anthropozän, More-than-human world, nichtmenschliche Mediennutzung
DDC-Sachgruppe: 302.23 Medien (Kommunikationsmittel), Medienwissenschaft
GHBS-Notation: KLEZ
Erscheinungsjahr: 2021
Publikationsjahr: 2021
Journal: Navigationen - Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften 
Auch erschienen: Navigationen Jg. 21, H.1, 2021. Siegen: universi – Universitätsverlag Siegen
Zusammenfassung: 
"Multispecies Communities" sind nicht mehr alleine auf den Menschen fixiert und bringen andere Akteure ins Spiel. Damit ergeben sich neue Formen der Kommunikationen und Kollaborationen, der Verantwortlichkeiten und der Rücksichtnahmen (awareness), der Vergemeinschaftungen und der Teilhaben: Diese finden statt zwischen Menschen und Tieren, Pflanzen und Algorithmen, Artefakten und Biofakten, Maschinen und Medien; zwischen den Sphären von belebt und unbelebt, real und virtuell, unberührt und augmentiert. Der Umgang mit Technik ist längst kein menschliches Privileg mehr, wie die Ausdifferenzierungen von Human-Computer Interaction (HCI) in Animal-Computer Interaction (ACI) oder Plant-Computer Interaction (PCI) verdeutlichen. Diese Ausdifferenzierungen finden ihren Niederschlag ebenso in den verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft und in der Kunst sowie in gesellschaftlichen, sozialen, ethischen und politischen Aushandlungen des gemeinsamen Miteinanders. In dieser Ausgabe sind für diesen Diskussionszusammenhang relevante programmatische Texte versammelt und erstmals für den deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht.

"Multispecies communities" are no longer focused on humans alone and bring other actors into play. This results in new forms of communication and collaboration, of responsibilities and awareness, of communalisation and participation: These take place between humans and animals, plants and algorithms, artefacts and biofacts, machines and media; between the spheres of animate and inanimate, real and virtual, untouched and augmented. Dealing with technology is no longer a human privilege, as the differentiations from Human-Computer Interaction (HCI) into Animal-Computer Interaction (ACI) or Plant-Computer Interaction (PCI) exemplify. These differentiations are also reflected in the various disciplines of science and art as well as in societal, social, ethical and political negotiations of shared interaction. In this issue, relevant programmatic texts have been collected for this discussion context and made available for the first time for the German-speaking area.
Beschreibung: 
Prof. Dr. Jens Schröter, Dr. Pablo Abend und Prof. Dr. Benjamin Beil sind Herausgeber der Reihe. Die Herausgeber*innen der einzelnen Hefte sind renommierte Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland.
DOI: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/9913
URN: urn:nbn:de:hbz:467-19023
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/1902
Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/
Enthalten in den Sammlungen:Universi

Diese Ressource ist urheberrechtlich geschützt.

Zur Langanzeige

Seitenansichten

232
checked on 19.06.2021

Download(s)

57
checked on 19.06.2021

Google ScholarTM

Prüfe

Prüfe


Diese Ressource wurde unter folgender Copyright-Bestimmung veröffentlicht: Lizenz von Creative Commons Creative Commons