Citation link: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-10382
Files in This Item:
File Description SizeFormat
Kein_Sein_keine_Unmittelbarkeit_Schoenecker.pdf670.71 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Book Part
metadata.dc.title: Kein Sein, keine Unmittelbarkeit : Hegel über die Vernunft der sinnlichen Gewißheit
Authors: Schönecker, Dieter 
Institute: Fakultät I Philosophische Fakultät 
Free keywords: Hegel, Sein
Dewey Decimal Classification: 100 Philosophie
GHBS-Clases: JHEV
Issue Date: 2003
Publish Date: 2016
Source: Stolzenberg, Jürgen: Internationales Jahrbuch des Deutschen Idealismus ; Bd. 1. Konzepte der Rationalität. Berlin ; Boston : de Gruyter, 2003. - ISBN 3-11-017073-6, S. 241 - 269
Abstract: 
Hegels Werk hat das eigenartige Schicksal, zugleich außerordentlich einfluß-
reich und völlig unverstanden oder zumindest radikal divergierend interpre-
tiert worden zu sein.Nun ist es zwar nicht unüblich, daß Philosophen
unterschiedlich interpretiert werden. Bei Hegel grenzt die Vielfalt und Wider-
sprüchlichkeit der Interpretationen allerdings ans Absurde: Vermutlich wur-
den ihm alle möglichen Positionen zwischen absolutem Idealismus und spe-
kulativer Metaphysik auf der einen sowie Relativismus und Historizismus
auf der anderen Seite zugeschrieben.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-10382
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/1038
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Publikationen aus der Universität Siegen

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

640
checked on Dec 5, 2022

Download(s)

436
checked on Dec 5, 2022

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.