Please use this identifier to cite or link to this item: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-11407
Files in This Item:
Dokument Type: Book Part
Title: Textvergessenheit in der Philosophiehistorie
Authors: Schönecker, Dieter 
Institute: Fakultät I Philosophische Fakultät 
Free keywords: Interpretation, Textvergessenheit, Kant
Dewey Decimal Classification: 100 Philosophie
GHBS-Clases: JIQO
Issue Date: 2001
Publish Date: 2017
Source: Schönecker, Dieter (Hrsg.) ; Zwenger, Thomas (Hrsg.): Kant verstehen : über die Interpretation philosophischer Texte. Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2001. ISBN 3-534-15207-7, S. 159 - 181
Abstract: 
Es ist nicht möglich zu interpretieren, ohne nach terminologischer und logischer Kohärenz sowie nach sachlicher Plausibilität zu fragen. Obwohl die Wahrheitssuche methodisch zur Bedeutungssuche gehört, sind beide unterschieden; Philosophiehistorie und Philosophie haben verschiedene Ziele. In der Kant-Forschung werden beide Tätigkeiten aber auf schlechte Weise vermischt. Ein Resultat dieser Vermischung ist Textvergessenheit in der Philosophiehistorie. Sie bezeichnet das Phänomen, das die Texte, auf die man sich bezieht, nicht wirklich detailliert und mikroskopisch genau in historischer und entwicklungsgeschichtlicher Perspektive analysiert werden; es fehlt an kommentarischen Interpretationen.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-11407
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/1140
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Publikationen aus der Universität Siegen

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

119
checked on Oct 30, 2020

Download(s)

12
checked on Oct 30, 2020

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.