Please use this identifier to cite or link to this item: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-12356
Files in This Item:
File Description SizeFormat
Froeschle_Rechtliche_Perspektive.pdf383,59 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Article
Title: Rechtliche Perspektive
Authors: Fröschle, Tobias 
Institute: Fakultät II Bildung, Architektur, Künste 
Free keywords: Soziale Arbeit, Rechtsanwendung, Rechtsnormen, Syllogismus, Gesetzsystematik
Dewey Decimal Classification: 340 Recht
GHBS-Clases: QMR
Issue Date: 2012
Publish Date: 2018
Journal: SIEGEN:SOZIAL - Analysen, Berichte, Kontroversen (SI:SO) 
Source: Siegen:Sozial : Analysen, Berichte, Kontroversen (SI:SO) ; 17 (2012) 2. - ISSN 0949-5673, S. 52 - 57
Abstract: 
Die praktische Tätigkeit eines Juristen besteht in der Anwendung des geltenden Rechts auf den Lebenssachverhalt, der seinen „Fall“ bildet. Das beginnt immer mit der Ausgangsfrage: „Wer will was von wem und warum?“ Das konkrete Geschäft der Rechtsanwendung besteht in der Anwendung von Rechtsnormen, mit deren Hilfe aus dem Vorliegen bestimmter tatsächlicher Umstände auf das Eingreifen einer bestimmten Rechtsfolge geschlossen werden kann. Rechtsnormen sind abstrakt-generelle Konditionalsätze. Sie ordnen an, dass aus bestimmten abstrakt formulierten Bedingungen - die wir den Tatbestand der Norm nennen - bestimmte Folgerungen - die wir die Rechtsfolge der Norm nennen - gezogen werden.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-12356
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/1235
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Publikationen aus der Universität Siegen

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

39
checked on Oct 24, 2020

Download(s)

11
checked on Oct 24, 2020

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.