Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/3023
Files in This Item:
File Description SizeFormat
Heil_POLIS_I.pdf6,37 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Book
Title: Das Lehramt als politischer Beruf
Authors: Heil, Matthias 
Institute: Seminar für Sozialwissenschaften 
Free keywords: Lehrerbildung, Erziehungsphilosophie, Studienmotivation, Lehramt
Dewey Decimal Classification: 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
GHBS-Clases: IJB
HZYB
Issue Date: 2020
Publish Date: 2020
Series/Report no.: POLIS – politische und soziologische Bildung 
Source: Siegen : universi - Universitätsverlag Siegen, 2020. - ISBN 978-3-96182-069-6
Abstract: 
Das Lehramt wurde schon immer politisch gedacht und politisch instrumentalisiert; es ist ein politischer Beruf. Das ermöglicht nicht nur die politisch-theoretische Analyse des Lehramts, sondern erlaubt es auch, ein normatives Ideal einer auf Reflexivität und Kritik basierenden Demokratieprofession Lehramt zu entwickeln. Ausgehend von einer empirischen Untersuchung der Einstellungen Heidelberger Lehramtsstudierender, die aufzeigt, dass diese zwar politisch motiviert sind, also Gesellschaft verändern und gestalten möchten, sich aber über ihre eigene Rolle in diesem Prozess, z.B. in Hinblick auf Neutralität unsicher sind, wird in dieser Arbeit diskutiert, wie die universitäre Lehrer*innenbildung zu einer Demokratieprofessionalisierung beitragen kann.
DOI: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/3023
URN: urn:nbn:de:hbz:467-16457
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/1645
License: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/
Appears in Collections:Publikationen aus der Universität Siegen
Universi

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

318
checked on Oct 29, 2020

Download(s)

261
checked on Oct 29, 2020

Google ScholarTM

Check

Altmetric


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons