Please use this identifier to cite or link to this item: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/7205
Files in This Item:
File Description SizeFormat
SieB-Band_13.pdf18,38 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Book
Title: Siegener Beiträge zur Geschichte und Philosophie der Mathematik 2020
Title addition: Band 13 (2020)
Authors: 
Institute: Department Mathematik 
Free keywords: Philosophie der Mathematik, Geschichte der Mathematik, Mathematikdidaktik, Corona, Mathematics teaching, History of mathematics, Philosophy of mathematics
Dewey Decimal Classification: 510 Mathematik
GHBS-Clases: TAQ
TBP
ZXHX
ZZZC
Issue Date: 2020
Publish Date: 2021
Series/Report no.: SieB - Siegener Beiträge zur Geschichte und Philosophie der Mathematik 
Source: Siegen : universi - Universitätsverlag Siegen, 2020
Abstract: 
Zwar nicht allumfassend encyclopädisch und schon gar nicht hierarchisch geordnet wie Ständebücher, aber allemal vielfältig ist das thematische Spektrum des nunmehr vorliegenden dreizehnten Bandes der Siegener Beiträge zur Geschichte und Philosophie der Mathematik.
So reicht der zeitliche Bogen von der Rolle der Mathematik in Platons Philosophie (Vogel) über die angewandte Mathematik in der Wissenschaftssystematik des Barock bei Johann Friedrich Weidler (Reimers), über die Verhältnisbestimmung von Mathematik und Philosophie bei Immanuel Kant (Kanterian) bis zu Rudolf Carnaps Suche nach Literatur, Abraham A. Fraenkel und der frühen Mengentheorie in Marburg (Wille) und die Untersuchungen von Thekla Schmitz und Ilse Schneider zur philosophischen Position Henri Poincarés (Reichenberger).
Fachdidaktische und historische Perspektive ergänzen sich bei einer Diskussion der curricularen Rolle des Funktionsbegriffs (Mattheis) und einem Projektbericht zur Arbeit mit historischen Quellen im schulischen Analysis-Unterricht (Junker und Spies), und sie werden schließlich auch auf ein systematisches Anliegen bezogen beim Thema Infinitesimalien (Bedürftig) und beim Begriff des “Entdeckens” insbesondere mit Bezug auf Imre Lakatos und George Pólya (Berendonk).
Die Ereignisse des Jahres 2020 können in vielerlei Hinsicht als einschneidend gelten, und sie gehen auch am akademischen Denken nicht spurlos vorbei. Und so schließen diese Siegener Beiträge mit Überlegungen zur Bedeutung des Mathematischen in der noch immer andauernden Corona-Krise (Nickel).

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
Moritz Vogel: Platons Probe – Die Synopsis mathematischer Wissenschaften als Vermittlung platonischer Ideenphilosophie
Toni Reimers: Der Beitrag des Wittenberger Mathematikers Johann Friedrich Weidler zur Begriffsgenese der Angewandten Mathematik
Edward Kanterian: Kants Auffassung der Mathematik als Ideal der Philosophie und das Bedeutungsproblem
Matthias Wille: Vor Fraenkel: Mengentheorie in Marburg 1904–1911
Matthias Wille: ›Gesucht: Russell und Whitehead‹. Rudolf Carnap inseriert
Andrea Reichenberger: Zwei Fundstücke zu Henri Poincaré
Martin Mattheis: Wie der Funktionsbegriff in die Schule kam
Rosmarie Junker und Susanne Spies: „Hochverehrter Herr Bernoulli . . . “ Ein Digitalprojekt zur Quellenarbeit im Analysisunterricht
Thomas Bedürftig: Infinitesimalien, Grenzwerte und zurück
Stephan Berendonk: Zwei Entdeckungsgeschichten - Zwischen Theorie und Empirie
Gregor Nickel: Zahlen in der Pandemie – Ein Versuch
DOI: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/7205
URN: urn:nbn:de:hbz:467-17646
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/1764
License: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/
Appears in Collections:Publikationen aus der Universität Siegen
Universi

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

115
checked on Feb 25, 2021

Download(s)

65
checked on Feb 25, 2021

Google ScholarTM

Check

Altmetric


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons