Please use this identifier to cite or link to this item: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-2268
Files in This Item:
File Description SizeFormat
heinzel.pdf5,61 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Doctoral Thesis
Title: Empirische Fallstudie und vergleichender Sachstandsbericht zur Offenheit in Unterricht, Schule und deren Umfeld : Dass ich den einzelnen Kindern ... gerecht werde und ihnen Räume öffne
Authors: Heinzel, Horst 
Institute: Fachbereich 2, Erziehungswissenschaft und Psychologie 
Free keywords: Schule
Dewey Decimal Classification: 370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
GHBS-Clases: IHR
Issue Date: 2006
Publish Date: 2007
Abstract: 
Im Rahmen einer qualitativ-interpretativen Einzelfallstudie, deren Forschungsgegenstand, -methodologie und -instrumentarium auf der Basis einschlägiger Publikation entwickelt wird (T. A), vermittelt die Studie im ersten Hauptteil (T. B) durch eine vier Grundschuljahrgänge dauernde Erhebung und anschließende Analyse eines umfangreichen Datenmaterials (Interview- u. Tagebuchaufzeichnungen, Unterrichtsbeobachtungen sowie nonreaktiv entstandenes Material wie Lehrberichte) differenzierte Einsichten in Unterricht und Berufsalltag einer Grundschullehrerin, die Offenheit realisiert: Einsichten in konzeptionelle Elemente und deren Umsetzung, in Möglichkeiten, Grenzen, Erfolge und Probleme etc. sowie in die Entwicklung, Haltung, Motivation, Ent- und Belastung dieser Lehrerin.

Im zweiten Hauptteil (T. C) werden ausgehend von den in der Fallrekonstruktion
generierten Dimensionen von Offenheit im Sinne einer Falleinordnung
die einschlägigen Publikationen zu offenem Unterricht ausgewertet und zu
einem Sachstandsbericht verdichtet.

Insgesamt zeigt die Studie ein breites und ermutigendes Spektrum konzipierter
und/oder realisierter und/oder erforschter Offenheit in Unterricht, Schule und
deren Umfeld – von der bloßen Wahl der Reihenfolge in einer Stationsarbeit,
über eine inhaltliche Mitbestimmung durch Schüler und demokratische Strukturen
bis zur Forderung nach Offenheit der Gesellschaft für schulische Belange.
Zudem wird eine ´Typik von innovativen (Grundschul-)LehrerInnen, die
Offenheit realisieren, nachvollziehbar.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-2268
urn:nbn:de:hbz:467-2268
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/226
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Hochschulschriften

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

570
checked on Dec 3, 2020

Download(s)

766
checked on Dec 3, 2020

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.