Zitierlink: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/10221
Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat
Dissertation_Klein_Hans_Christian.pdf4.33 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Dokumentart: Doctoral Thesis
Titel: Beyond human creativity
Titelzusatz: information-system-driven creativity in the context of a digital public and digital design
Sonstiger Titel: Jenseits menschlicher Kreativität
AutorInn(en): Klein, Hans Christian 
Institut: Fakultät III - Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht 
Schlagwörter: Creativity Support Systems, Creativity, Information Systems, Digital Design, Digital Public, Design Science Research
DDC-Sachgruppe: 650 Management
GHBS-Notation: QGTU
Erscheinungsjahr: 2022
Publikationsjahr: 2022
Zusammenfassung: 
Die Dissertation „Beyond Human Creativity“ untersucht, welche Gestaltungsmöglichkeiten es zur Unterstützung menschlicher Kreativität gibt. Die Arbeit adressiert dabei die veränderten Anforderungen durch die digitale Transformation und die damit einhergehenden neuen Arbeitsweisen. Vor allem die neuen Anforderungen an menschliche Problemlösungskompetenzen in Form menschlicher Kreativität stehen im Mittelpunkt der Dissertation. Die Arbeit untersucht dabei grundlegenden Möglichkeiten zur Gestaltung von „Creativity Support Systems“ (CSS). Diese wendet er dann auf die beiden Anwendungskontexte „Digital Public“ und „Digital Design“ an. In vierzehn Arbeiten präsentiert die Dissertation Möglichkeiten zur Gestaltung und identifiziert mit dem Konzept der „context related Stimuli“, der Innovationsmethode „Design Thinking“ und KI-gestützter Kreativität im Bereich „Architectural Design“ Ansätze zur Unterstützung menschlicher Kreativität im digitalen Zeitalter.

The dissertation "Beyond Human Creativity" examines the design options available to support human creativity. The work addresses the changed requirements resulting from the digital transformation and the new ways of working that go hand in hand with it. In particular, the new demands on human problem-solving skills in the form of human creativity are the focus of this dissertation. In doing so, the thesis examines fundamental ways of designing "Creativity Support Systems" (CSS). It then applies these to the two application contexts of "Digital Public" and "Digital Design". In fourteen papers, the dissertation presents possibilities for design and identifies approaches for supporting human creativity in the digital age with the concept of "context related stimuli", the innovation method "Design Thinking" and AI-supported creativity in the field of "Architectural Design".
DOI: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/10221
URN: urn:nbn:de:hbz:467-23103
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/2310
Enthalten in den Sammlungen:Hochschulschriften

Diese Ressource ist urheberrechtlich geschützt.

Zur Langanzeige

Seitenansichten

79
checked on 08.12.2022

Download(s)

44
checked on 08.12.2022

Google ScholarTM

Prüfe

Prüfe


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.