Please use this identifier to cite or link to this item: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-4531
Files in This Item:
File Description SizeFormat
zoller.pdf512,15 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Master Thesis
Title: Phänomenales Bewusstsein : wie kann sich der naturalistische Repräsentationalismus im Lichte der konkurrierenden Strategien als vielversprechende physikalistische Qualiatheorie behaupten?
Authors: Zoller, Antje 
Institute: Fachbereich 1, Sozialwissenschaften - Philosophie - Theologie - Geschichte - Geographie 
Free keywords: Tye, Michael, Naturalisierung des Geistes, naturalistischer Repräsentationalismus, Philosophie des Geistes
Dewey Decimal Classification: 100 Philosophie
GHBS-Clases: HMX
Issue Date: 2010
Publish Date: 2010
Abstract: 
Die Magisterarbeit befasst sich schwerpunktmäßig mit den ontologischen und methodologischen Problemen des phänomenalen Bewusstseins. Es wird hinterfragt, ob und wie der besondere subjektive Charakter der Erfahrung eine vollständig objektive Natur haben kann, d.h. ob und wie eine umfassende Naturalisierung phänomenaler Zustände möglich ist. Eine vergleichende Analyse der einschlägigen Argumente und dialektischen Optionen soll die Stärken und Schwächen der angebotenen philosophischen Positionen deutlich machen. Dabei stellen sich die naturalistischen Repräsentationsanalysen von Dretske und Tye als besonders vielversprechend heraus.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-4531
urn:nbn:de:hbz:467-4531
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/453
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Hochschulschriften

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

304
checked on Oct 25, 2020

Download(s)

769
checked on Oct 25, 2020

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.