Please use this identifier to cite or link to this item: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-6068
Files in This Item:
File Description SizeFormat
doering.pdf1,39 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Doctoral Thesis
Title: Wahrnehmung und Ausdruck in afrobrasilianischen Tanz-Musiktraditionen : sinnlich-ästhetisches Lernen im Samba de Roda - Recôncavo-Bahia
Other Titles: Perception and expression in afrobrazilian dance and music traditions : sensitive-esthetical learning in Samba de Roda - Recôncavo-Bahia
Authors: Döring, Katharina 
Institute: Fakultät II Bildung, Architektur, Künste 
Free keywords: Samba de Roda, Tanz-Musik-Kulturen, Musisch-ästhetische Pädagogik, ästhetische Wahrnehmung, erziehungswissenschaftliche Biographieforschung
Dewey Decimal Classification: 792 Theater, Tanz
GHBS-Clases: KMZB
Issue Date: 2010
Publish Date: 2012
Abstract: 
Die Leben zweier Sambaspieler aus dem Recôncavo aus Bahia, das anhand der biographischen Forschung und des narrativen Interviews detailliert dargestellt und untersucht werden, sind der Leitfaden der vorliegenden Doktorarbeit, die sich darum bemüht die ästhetischen Wahrnehmungs- und Lernprozesse im Samba de Roda zu erforschen und im Hinblick auf eine zeitgemässe, musisch-ästhetische Pädagogik zu diskutieren. Die Arbeit ist in unterschiedliche Kapitel eingeteilt, die sich darum bemühen, durch einen interdisziplinären Ansatz das Forschungsthema von verschiedenen Seiten zu beleuchten.
Das erste Kapitel stellt die Ausgangsposition der Autorin dar, um ihre persönliche und berufliche Annäherung an das Thema zu erläutern, sowie eine kritische Bestandsaufnahme der musisch-ästhetischen Pädagogik in Brasilien. Im Zweiten Kapitel wird die Methodologie der Arbeit beschrieben, die sich verschiedener Methoden aus dem Bereich der qualitativen Forschung bedient, vor allem der Dichten Beschreibung und des Narrativen Biographischen Interviews, was anhand des langen Forschungsweges über mehrere Jahre und Projekte beschrieben wird. Im Dritten Kapitel wird die afro-brasilianische Kultur in Bahia im historischen Zusammenhang und in ihren wichtigsten Ausdrucksformen beschrieben, nämlich dem Candomblé, der Capoeira, und vor allem dem Samba de Roda, der das zentrale Forschungsthema ist und genau dargestellt wird. Das vierte Kapitel ist das eigentliche Forschungskapitel und untersucht das Leben und von verschiedenen SambaspielerInnen, um dann eine genaue Analyse der biographisch-narrativen Interviews, die mit zwei SambaspielerInnen exemplarisch gemacht wurden, durchzuführen. Das fünfte Kapitel widmet sich unterschiedlicher Literatur zum Thema ästhetische Wahrnehmung und musisch-ästhetische Pädagogik, wobei Richtlinien erarbeitet werden, um einen Zusammenhang zu den Wahrnehmungs- und Lernprozessen im Samba de Roda herzustellen. Und im sechsten Kapitel werden die verschiedenen Schritte zusammengeführt, um die Grundlagen für eine brasilianische musisch-ästhetische Pädagogik herauszuarbeiten.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-6068
urn:nbn:de:hbz:467-6068
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/606
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Hochschulschriften

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

278
checked on Oct 24, 2020

Download(s)

69
checked on Oct 24, 2020

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.