Please use this identifier to cite or link to this item: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-141
Files in This Item:
File Description SizeFormat
spillmann_joern.pdf3,94 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Doctoral Thesis
Title: Ursachen und Maßnahmen zur Bewältigung von Währungs- und Finanzkrisen am Beispiel der Asienkrise : Lehren für zukünftige Hilfsprogramme des Internationalen Währungsfonds
Authors: Spillmann, Jörn 
Institute: Fachbereich 5, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsrecht 
Free keywords: Währungskrise, Asienkrise, Internationaler Währungsfonds
Dewey Decimal Classification: 650 Management
GHBS-Clases: PRQ
Issue Date: 2002
Publish Date: 2005
Abstract: 
Währungs- und Finanzkrisen treten immer wieder auf und lösen nicht minder häufig lebhafte Diskussionen und Wirtschaftswissenschaftlern in bezug auf die Frage aus, inwieweit sich solche Krisen durch geeignete Vorkehrungen verhindern lassen und welche Politiken zu deren Bewältigung beitragen beziehungsweise welche Maßnahmen verschlimmernd wirken könnten. Im Fokus der Debatten stehen dabei regelmäßig die Hilfsprogramme des Internationalen Währungsfonds. Eine der letzten Währungs- und Finanzkrisen mit nicht nur regionalen, sondern auch weltweiten ökonomischen Auswirkungen war die sogenannte "Asienkrise". Die vorliegende Arbeit versucht einen objektiven Beitrag zur Analyse dieser Krise zu leisten, indem zunächst die vorwiegenden Ursachen herausgearbeitet werden. Anschließend folgt eine vergleichende Untersuchung der Bewältigungsstrategien Indonesiens, Südkoreas sowie Thailands, die sich jeweils einem IWF-Hilfsprogramm unterzogen, und derjenigen Malaysias, das Kapitalverkehrskontrollen verhängte. Abschließend wird eine Bewertung bereits bekannter sowie die Entwicklung neuer Vorschläge zur Bewältigung ähnlicher, zukünftiger Krisen vorgenommen.

Time and again currency and financial crises occur and in the course of that lively discussions ermerge with experts concering the questions: To what extent is it possible to prevent countries from such crises by seizing appropriate precautions? What kind of measures might dampen and what kind of measures might aggravate these crises? The debate is often focussed on the IMF and its aid packages. One of the last twin crises not only with regional but also with global economic effects, was the so called "Asian crises". This paper tries to analyzeobjectively the crises firstly by working out the causes, secondly by evaluating the IMF aid packages for Indonesia, South Korea, Thailand and comparing the results to the strategy of Malaysia, that established capital controls. Finally,already announced suggestions to manage such crises are assessed and new ones developed.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-141
urn:nbn:de:hbz:467-8645
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/864
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Hochschulschriften

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

231
checked on Oct 30, 2020

Download(s)

49
checked on Oct 30, 2020

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.