Please use this identifier to cite or link to this item: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:467-1167
Files in This Item:
File Description SizeFormat
dentler.pdf2,76 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Doctoral Thesis
Title: Musikalische Handlung und deren biographische Funktionen : eine qualitative Fallstudie zu sozialpädagogischer Gruppenarbeit im Setting "Rockmobil"
Authors: Dentler, Karl-Heinz 
Institute: Fachbereich 2, Erziehungswissenschaft und Psychologie 
Free keywords: sozialpädagogische Gruppenarbeit, Rockmobil, Jugendliche
Dewey Decimal Classification: 780 Musik
GHBS-Clases: KGR
Issue Date: 2000
Publish Date: 2006
Abstract: 
Es geht um Hilfen zur Lebensbewältigung für Jugendliche durch deren selbstbestimmtes Musikmachen, im Rahmen sozialpädagogischer Gruppenarbeit mit einem Rockmobil. Im Mittelpunkt der qualitativen Fallanalyse stehen vier jugendliche, die selbstbestimmt ihrer Idee vom Punkmusik Machen nachgingen.
Albert und Dieter stellen sich vor, so lange auf einer Goldenen Hochzeit oder Beerdigung Musik zu machen, bis sie von der Polizei abgeführt würden, während sie an ihrem Treffpunkt vor einem Getränkemarkt Bier tranken und ohne Instrumente, ohne Proberaum und ohne weitere Musiker eine Punkband gründeten. Zwanzig Monate später brachten sie gemeinsam mit zwei weiteren Musikern mit einem selbst gemanagten Auftritt in einem 370 km entfernten Jugendzentrum die ersten Punks zum Pogotanzen.
In der Zwischenzeit vollzogen sich vielfältige Prozesse, wie dem, daß Albert sich In einem Gruppeninterview zu Beginn des Projektes als seit neun Jahren „aufmüpfig“ bezeichnete, seine Eltern hatte er in Gedanken „getötet“. Nachdem sich Albert mit seinem Auszug von zu Hause räumlich von seinen Eltern getrennt hatte, textete er: „... Ich konnt meine Alten nicht ertragen. Sie wollten mich ändern, wollten mir an den Kragen. Vollwaise bin ich wahlweise ...“
Es wird der Frage nachgegangen: Welche Funktionen bietet die musikalische Handlung Jugendlichen in Bezug auf ihre psychische und soziale Entwicklung? Dabei wird ein Schwerpunkt darauf gelegt, die musikalische Handlung vor dem individuellen Hintergrund der biographischen Dynamik der Akteure zu verstehen. Im Rahmen einer Mehrebenen-Analyse werden biographische Interviews, teilnehmende Videobeobachtungen zum Prozeß des Musikschaffens sowie die Musik der Punkband ausgewertet.
Description: 
Der im Inhaltsverzeichnis genannte Materialband ist zum Verständnis der Arbeit nicht erforderlich und aus Datenschutzgründen nicht zur Veröffentlichung freigegeben.
URN: urn:nbn:de:hbz:467-1167
urn:nbn:de:hbz:467-1167
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/116
License: https://dspace.ub.uni-siegen.de/static/license.txt
Appears in Collections:Hochschulschriften

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

151
checked on Oct 25, 2020

Download(s)

61
checked on Oct 25, 2020

Google ScholarTM

Check


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.