Citation link: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/10311
Files in This Item:
File Description SizeFormat
Hyperkubisches_Glas_Lehre_02.pdf21.84 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Dokument Type: Book
metadata.dc.title: Hyperkubisches Glas
Title addition: Lehre 02
Authors: Andrés López, Sebastián 
Peña Fernandez Serrano, Martino 
Reißaus, Henrik 
Wirfler, Katja 
Institute: Department Architektur 
Free keywords: Hyperkubisches Glas, bewegliches Tragwerk, faltbares Glas, studentische Arbeiten
Dewey Decimal Classification: 720 Architektur
GHBS-Clases: WTJG
XBK
Issue Date: 2023
Publish Date: 2023
Series/Report no.: Schriftenreihe Tragkonstruktion 
Source: Siegen: universi - Universitätsverlag Siegen, 2023. - ISBN 978-3-96182-137-2
Abstract: 
Der zweite Band Lehre 02 der Schriftenreihe Tragkonstruktion beinhaltet eine Reinterpretation des »Hyperkubischen Glases«, einem kinetischen Raumabschluss zwischen ehemaligem Bühnen- und Zuschauerbereich des alten Theaters von Figueras, das zum Theater-Museum Dalí umgebaut ist. Das Konzept basiert auf dem Entwurf des spanischen Architekten Emilio Pérez Piñero für Salvador Dalí aus dem Jahr 1971. Mit der Integration der Bewegung als vierte Dimension in der Architektur thematisiert das im spanischen als »Vidriera Hipercúbica« bezeichnete Artefakt einen Ansatz in der Kunst des 20. Jahrhunderts analog zu der fundamentalen Größe Zeit in der Physik.
In einem iterativen Prozess aus Lehre und Forschung werden die Konstruktionsprinzipien des »Hyperkubischen Glases« an heutige Fertigungstechniken angepasst und in die Aktualität transformiert. Dazu erarbeiten Studierende des Masterstudiengangs Architektur an der Universität Siegen im Rahmen des Wahlmoduls »Bewegliche Tragwerke« verschiedene Arbeitsmodelle des Artefakts auf Grundlage zweier Patente des Architekten sowie ergänzender fotodokumentarischer Information. In daran anschließenden ingenieursmäßigen Betrachtungen durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter*Innen des Lehrstuhls für Tragkonstruktion werden die Arbeitsmodelle analysiert sowie die Konstruktion in Bezug auf Material, Dimension und Fügung optimiert. Das Ergebnis der zweijährigen Entwicklung ist ein auf der Messe »Glasstec 2022« in Düsseldorf präsentierter Prototyp.
Description: 
Studierende, die an den Projekten gearbeitet haben:
Paul Loos, Jacqueline von der Burg
Dilara Irmak, Tayyeba Riaz
Kimberley Jonasson, Christine Varkentin
Lilian Kraft, Isabel Pazmann
Silas Haase, Luisa Hamers
DOI: http://dx.doi.org/10.25819/ubsi/10311
URN: urn:nbn:de:hbz:467-25043
URI: https://dspace.ub.uni-siegen.de/handle/ubsi/2504
License: http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/
Appears in Collections:Publikationen aus der Universität Siegen
Universi

This item is protected by original copyright

Show full item record

Page view(s)

183
checked on Mar 2, 2024

Download(s)

140
checked on Mar 2, 2024

Google ScholarTM

Check

Altmetric


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons